Corporate Podcast

Ein Tool für die interne und externe Unternehmenskommunikation

Corporate Podcasts

"Audiostreaming ist die Zukunft" so lauten häufig die Schlagzeilen. Das zeigt sich u.a. in der enorm gestiegenen Anzahl an Audioformaten. Speziell Podcasts werden dabei in Deutschland immer beliebter und haben gerade im Jahr 2020 ein Rekordjahr erlebt. Verglichen mit Vorreiterländern wie die USA und Südkorea ist das Potential aber längst noch nicht ausgeschöpft. Und auch für Unternehmen wird es immer attraktiver, denn die Möglichkeiten sind besonders vielseitig. Ob für die interne Wissensvermittlung oder die Markenbildung nach außen. Ein Podcastformat bietet viele Vorteile. Durch die Stimmen werden Menschen viel emotionaler angesprochen, als durch einen einfachen Text. Nutzen Sie dieses Medium um die Geschichten Ihres Unternehmens zu erzählen und das Vertrauen in dieses zu stärken. Doch dabei gibt es auch einiges zu beachten.
Kontaktieren Sie mich gerne, wenn Sie mehr erfahren möchten. Gerne arbeite ich mit Ihnen ein Konzept für Ihren Podcast aus, berate Sie und / oder moderiere Ihren Podcast.

Wir haben mit Alissa einen Corporate Podcast auf Englisch für die interne Kommunikation aufgesetzt, der innerhalb der gesamten KION Group ausgestrahlt wird. Alissa kümmert sich um alles ab Konzept, über Recherche und Aufnahme, bis zum fertigen Produkt mit entsprechendem Layout. Jede Folge ist erfrischend moderiert und die Inhalte sind klar verständlich. Das Ergebnis hat uns so gut gefallen, dass aus einem Pilotprojekt eine ganze Podcastserie geworden ist

Maik Manthey
Senior Vice President Digital Business, KION Group

Eigener Podcast "it works - New Work Konzepte mit Alissa Stein"

Die gesamte Welt befindet sich in der Transformation - aber was ist mit unserer Arbeitswelt? Arbeiten wir schon unserer Zeit entsprechend?
Der Begriff New Work ist omnipräsent; dieser Podcast stellt aber nicht nur die Redner, sondern die Macher vor. Alissa Stein interviewt in ihrem neuen Podcast "it works" Menschen und Unternehmen, die ihr Arbeitsmodell bereits zukunftsfähig gemacht haben. Es geht um Leadershipmodelle, die unserer heutigen Zeit entsprechen, neue Arbeitszeiten, die eine ausgewogene Work-Life Balance ermöglichen, neue Bürokonzepte, neue Gehaltsmodelle und vieles mehr. Dabei geht es nicht nur um die Vorteile, sondern auch Herausforderungen und Rückschläge werden kritisch unter die Lupe genommen.
Der Podcast dient zum einen als Inspiration für Arbeitnehmer, die wissen wollen was andere Unternehmen bieten, und zum anderen dient er Unternehmen, die sich gerne wandeln möchten, ihnen aber noch der Fahrplan fehlt. 

Spotify
Apple Podcasts
Deezer
Podcast.de

Podcast Episoden

017 – Jetzt aber mal Tacheles

Wie war dieses Jahr, was wurde besprochen, wie geht es weiter?

Diese Folge ist mal nur von und mit mir. Es geht um die bisherigen Episoden und was ich daraus mitgeben möchte. Was waren die Highlights und was die besonderen Aussagen? Wie spielt alles aufeinander ein? Was können wir uns alle abschauen? Ein kleiner Episodenrückblick kurz und knapp zusammengefasst.

Es lohnt sich dran zu bleiben, denn am Ende habe ich noch eine Ankündigung aufgenommen.

016 – Neue Raumkonzepte mit Raphael Gielgen

Wie sehen die Büros der Zukunft aus und wie wirken Büroräume auf unsere Arbeit

Büroräume sind wahnsinnig unterschiedlich, Farben, Möbel, Bereiche machen den entscheidenden Unterschied. Manche erinnern an ein gemütliches Wohnzimmer, andere laden zum monotonen Abarbeiten ein. Doch die Frage ist doch, wie groß der Einfluss dieser Einrichtungen auf unsere Arbeitsergebnisse ist. Lohnt sich das Investment neuer Büroräume? Und das auch nach Corona noch? Eine elementare Frage wie ich finde und deswegen freue ich mich sehr auf das Gespräch mit meinem heutigen Gast Raphael Gielgen. Er ist Trendscout Future of Work und schaut sich weltweit bei Unternehmen wie Google, Apple und co um und ist dabei auf der Suche nach neuen Trends und prüft wo die Menschen am besten arbeiten. Seine globalen Eindrücke sammelt der gelernte Tischler und Kaufmann für den Schweizer Möbelproduzenten Vitra und das bereits seit 6 Jahren.

015 – Ein neues Entlohnungsmodell bei elobau

Wie sieht ein gerechter Lohn aus?

Über Geld spricht man nicht? Warum eigentlich? Denn im Grunde interessiert uns doch alle was der Kollege oder die Kollegin verdient, oder? Ist es gerecht was wir verdienen? Und wie bemisst sich ein Gehalt? Genau diesen Fragen sind meine heutigen Interviewgäste nachgegangen. Doch die Suche nach einem neuen Entlohnungsmodell führte über die herkömmlichen Wege immer wieder in eine Sackgasse. Daher entschied sich der Geschäftsführer einen gänzlich neuen Weg einzuschlagen, um ein Entlohnungsmodell zu konzipieren, welches zu elobau passt. 14 mutige Menschen mit der Unterstützung weiterer 42 Kolleginnen und Kollegen machten sich Anfang 2015 auf die Reise. Neben vielen Erlebnissen, Ergebnissen und Erkenntnissen war die Einführung des neuen elobau-Modells am 01.01.2017 der markanteste Meilenstein in der bisherigen Geschichte. Und genau darüber spreche ich mit Silke Sulzer und Andreas Grund.

014 – Next level Home Office mit bonfire

Wie ‚bonfire‘ remote work und gaming miteinander verbindet

So gut wie jeder hat in den letzten Monaten die Erfahrung mit Home Office gemacht. Viele haben es dabei lieben gelernt und wollen auch zukünftig öfter von zu Hause aus arbeiten. Aber wie sieht die Zukunft aus, damit die Teams nicht ihren Zusammenhalt verlieren und auch über Distanz kreativ zusammen arbeiten? Mein heutiger Interviewgast Raphael Herkommer hat Ende 2019 das Start-Up bonfire gegründet, welches eine avatar-basierte office Simulation bietet und so Remote Work zu einer sozialen Erfahrung macht. Denn hier kann intuitiv kommuniziert und sozial interagiert werden. Wie das genau funktioniert und wie Sozialität sowie gleichzeitig Produktivität gefördert werden, erfahrt ihr in dieser Folge.

013 – Parents@NewWork bei den Zukunftsagenten

Wie lassen sich Familie und Beruf vereinbaren?

Digitalisierung, Automatisierung, neue Führungsmodelle – New Work bringt einen fundamentalen Wandel der Arbeitswelt. Dieser Wandel führt zu veränderten Prozessen, mit veränderten Vorstellungen von Arbeit, mit veränderten Erwartungen und dem Einsatz von neuen Arbeitsmitteln. Ein Punkt wurde bisher aber weniger beleuchtet und neu gedacht. Nämlich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Meine heutigen Gäste Judith und Markus Klups sind selbst Eltern und CEOs der Zukunftsagenten einem Unternehmen, dass anderen Unternehmen bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes der Zukunft hilft. Sie haben die Initiative Parents@NewWork ins Leben gerufen, um über neue Arbeitszeitmodelle, Arbeitsorte und neue Formen der Kinderbetreuung zu sprechen. In dieser Folge geht es um ihre Ideen und Vorschläge, welche Strukturen geschaffen werden müssen.

012 – Mitarbeiterzufriedenheit bei Zum Goldenen Hirschen

Wie lässt sich die Mitarbeiterzufriedenheit positiv beeinflussen?

Zusammenarbeit neu interpretiert – Gerade in den letzten Monaten wurde unser generelles Verständnis von Zusammenarbeit auf den Kopf gestellt. Dieser Herausforderung hat sich die Werbe- und Kreativagentur Zum Goldenen Hirschen gestellt und ein komplett neues Modell erarbeitet. Der Outcome ist durchweg positiv: Geringe Mitarbeiterfluktuation (die hatten sie sogar schon vorher), eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit und ein großer Zusammenhalt untereinander. Das ist außergewöhnlich für eine Agentur. Ihr Credo lautet: Work new.

Und was sie gemacht haben und wie sie generell ticken, das bespreche ich heute mit meiner Interviewpartnerin Theresa Hilbk. Seit 2013 arbeitet sie bei Zum Goldenen Hirschen und ist Director People and Organization. In dieser Rolle begleitet sie die verschiedenen Standorte der Agentur bei der Umsetzung neuer Leitlinien und Arbeitsweisen.

011 – New Work in der Altenpflege mit Udo Janning

Welche Modelle gibt es, um die Arbeit in der Altenpflege zu verbessern?

Udo Janning arbeitet seit über 30 Jahren in der ambulanten und stationären Altenpflege. Er versucht, neue Wege in der Pflege zu finden und ist offen für Ideen und Konzepte, die versuchen Bürokratie abzubauen und die Wertschätzung gegenüber Pflegekräften zu erhöhen. Seiner Auffassung nach, gehört die Verantwortung an die Basis. Neben seinem derzeitigen Arbeitsplatz in einer ambulant versorgten Pflegewohngemeinschaft, arbeitet er als Honorarkraft sowie freiberuflicher Dozent an einer Pflegeschule und wird für Vorträge zum Thema Pflege angefragt. Heute spreche ich mit ihm über seine New Work Erfahrung in der Pflege und über das in den Niederlanden erfolgreiche Model Buurtzorg.

010 – Der 5 Stunden Tag bei Rheingans Digital Enabler

Welche Folgen hat die 25 Stunden Woche für die Mitarbeiter und das Unternehmen

Lasse Rheingans ist ein in Deutschland viel zitierter Mann, weil er als Missionar für neue Arbeitsweisen gilt. Er ist Medienwissenschaftler und seit 20 Jahren im Digitalgeschäft tätig. Seitdem hat er verschiedene Agenturen gegründet und Dozententätigkeiten ausgeübt. Aktuell ist er der Geschäftsführer der Bielefelder Digitalagentur Rheingans Digital Enabler, in der er den 5h-Arbeitstag bei gleichem Urlaubs- und Gehaltsanspruch einführte. Darüber hat er im letzten Jahr sein erstes Buch, „Die 5-Stunden Revolution“, im Campus Verlag veröffentlicht und hält Vorträge zu dem Wandel, der unser Leben und unser Arbeiten immer mehr verändert. 2018 gewann er den 2. Platz des Chefsache Awards, 2019 den 1. Platz des XING New Work Awards, wurde zum XING Insider und XING Top Mind 2019 gekürt und sein Unternehmen wurde kürzlich von der Stadt Bielefeld als besonders familienfreundlich ausgezeichnet.

009 – Endlich konzentrierter arbeiten mit Vera Starker

Welche Vorteile konzentriertes Arbeiten für Unternehmen und Arbeitnehmer ermöglicht

Vera Starker ist Co-Founderin des Berliner Start ups Next Work Innovation und nebenbei Wirtschaftspsychologin, Senior Coach, Rechtsanwältin und Autorin. Sie hat festgestellt, dass ‚Always on‘, digitaler Präsentismus, Multitasking, Meeteritis und ständige Arbeitsunterbrechung den Unternehmensalltag prägen und dadurch Konzentration und Fokussierung kaum möglich sind. Aber wie kommen wir zurück zum fokussierten Arbeiten, sozusagen zur Gehirnarbeit? Und was ist das Ergebnis? Genau darüber spreche ich in dieser Folge mit Vera Starker.

Ein herzliches Dankeschön

Ankündigung der Sommerpause

Die Temperaturen sind gestiegen, Zeit für eine Sommerpause. Aber auch Zeit Danke zu sagen. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Hörern, für das positive Feedback, für die Kontaktaufnahmen, aber natürlich auch bei allen bisherigen Interviewgästen.

Weiter geht es nach einer Sommerpause im September.

Feedback und Vorschläge gerne per Mail an: Kontakt@alissa-stein.com