Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Stand 30.11.2021)

Die nachfolgenden Vereinbarungen regeln die Bereitstellung von Beratungs- und Dienstleistungen durch mich, Alissa Stein, Moderatorin. Ich erbringe Beratungs- und Dienstleistungen als Moderatorin. Ich biete Kunden Kurse zum öffentlichen Sprechen und zur Moderatoren-Ausbildung an. Die Leistung erfolgt durch Video-Module, Handouts, Einzelberatungen und Online-Kurse.

§1 Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle telefonisch oder über die Website https://alissa-stein.com/ geschlossenen Verträge und erbrachten Dienstleistungen zwischen mir, Alissa Stein, Wilhelm-Kuhnert-Str. 19, 81543 München und Ihnen als meinen Kunden. Die AGB gelten unabhängig davon, ob Sie Verbraucher, Unternehmer oder Kaufmann sind.

(2) Maßgebend ist die jeweils bei Vertragsschluss gültige Fassung der AGB.

§2 Leistungen und Vergütung

(1) Der Leistungsumfang wird in diesen AGB sowie auf der Webseite https://alissa-stein.com/ beschrieben.

(2) Gegenstand der Beratungsleistung ist nicht das Erreichen eines bestimmten Erfolgs. Das Ergebnis der Beratungsleistung hängt im Wesentlichen von der Mitarbeit und Motivation des Kunden und die entsprechende eigenverantwortliche Umsetzung des Beratungsangebots ab.

(3) Die Preise für die vertragsgegenständlichen Leistungen werden individuell entsprechend dem vereinbarten Leistungsumfang vereinbart.

(4) Der Rechnungsbetrag ist sofort nach Zugang der Rechnung auf das angegebene Konto zur Zahlung fällig.

(5) Bei Zahlungsverzug von 14 Tagen werden pauschalierte Mahnkosten in Rechnung gestellt.

(6) Sie sind nicht berechtigt, gegenüber meinen Forderungen aufzurechnen, es sei denn, Ihre Gegenansprüche sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten. Sie sind zur Aufrechnung gegen meine Ansprüche auch berechtigt, wenn sie Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Vertragsverhältnis geltend machen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts sind Sie nur insoweit befugt, als Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§3 Nutzungsrechte und Mitwirkungspflichten

(1) Das Angebot zielt darauf ab, den Kunden durch Erfahrungen, Tipps und Empfehlungen das Erlernen von öffentlichem Sprechen und / oder den Aufbau einer erfolgreichen Moderatorentätigkeit zu ermöglichen.

(2) Der Kunde ist zur Mitwirkung verpflichtet, soweit es für die ordnungsgemäße Leistungserbringung erforderlich ist.

(3) Sämtliche Unterlagen und Informationen, die der Kunde im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses erhält, sind ausschließlich personenbezogen und dürfen nicht an Dritte weitergeben werden. Der Kunde erhält ein ausschließliches, nicht übertragbares Nutzungsrecht.

§4 Haftung

(1) Sämtliche Angebote und Leistungen werden mit größter Sorgfalt erbracht. Ich übernehme keine Gewährleistung, dass das Angebot inhaltlich den Anforderungen des Kunden entspricht. Ein Erfolg ist nicht geschuldet. Alle Empfehlungen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen.

(2) Ich hafte dem Kunden bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für alle von mir verursachten Schäden unbeschränkt.

(3) Bei leichter Fahrlässigkeit hafte ich im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt.

(4) Im Übrigen hafte ich nur, soweit ich eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) verletzt habe. In diesen Fällen ist die Haftung auf 3 Mio. EUR sowie den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens beschränkt. Für einen einzelnen Schadensfall ist die Haftung auf die Höhe der Vergütung pro Vertragsmonat beschränkt. Eine etwaige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.

(5) Soweit die Haftung ausgeschlossen oder begrenzt ist, gilt dies auch für die Haftung meiner Erfüllungsgehilfen und Vertreter.

§5 Vertragsschluss, Vertragslaufzeit und Kündigung

(1) Der Kunde wählt die Leistung und gegebenenfalls Zusatzleistungen auf meiner Website, vor Ort oder telefonisch aus. Dadurch macht der Kunde ein Angebot auf Abschluss eines Vertrags. Der Vertrag zwischen mir und dem Kunden kommt durch die Annahme des Kundenantrages per Mail oder durch die erste vorgenommene Erfüllungshandlung durch mich zustande. Mir bleibt vorbehalten, die Annahme des Kundenantrages in Einzelfällen ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

(2) Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit.

(3) Das Vertragsverhältnis kann von beiden Vertragsparteien zum Ende des folgenden Kalendermonats gekündigt werden. Kündigungen bedürften der Schriftform.

(4) Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

§6 Widerrufsrecht

(1) Wenn Sie Verbraucher sind steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu.

(2) Für das Widerrufsrecht gelten die Regelungen, die im Einzelnen in der Widerrufsbelehrung wiedergegeben sind.

§7 Schlussbestimmungen

(1) Falls einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden sollten, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine gültige zu ersetzen, die dem angestrebten Ziel möglichst nahekommt.

(2) Für die vertraglichen Beziehungen gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.